Grundrauschen‬

Dokumentarfilm / Sprache: Deutsch/Englisch mit deutschen und englischen UT/ Länge: 83 Min. / Jahr: 2016

von Friedrich Rackwitz

Die dpa ist eine Nachrichtenmaschine. Und die muss ständig laufen. 2.700 Nachrichten am Tag. Wie kann man seriös berichten, in einer Zeit, die permanent nach Geschwindigkeit verlangt? Wie kann man Pietät wahren, wo kaum eine Information als zu sensibel für die Öffentlichkeit gilt? Und wie gehen die Menschen, die die Nachrichten machen, damit um? Grundrauschen wurde im zentralen Newsroom der dpa in Berlin gedreht, entstanden ist ein beobachtender Dokumentarfilm, der kein journalistisches Produkt sein soll. Stattdessen soll die Frage gestellt werden, wie Nachrichten aus der Welt entstehen und diese wiederum eine eigene Welt erschaffen.

Presse:

Nachrichten als Ware und damit unterliegen sie Kriterien die sie attraktiv für die Kund/innen machen. Der Film versucht keine Wertung abzugeben und doch wohnen wir Diskussionen bei, in denen Vokabeln verwendet werden, die in Büros zu finden sind, wo der Verkauf der Ware einen hohen Stellenwert hat. Friedrich Rackwitz wählt eine unprätentiöse Erzählweise, mit langen, ruhigen Einstellungen. Sie geben einen fast gespenstischen Einblick in die Schaltzentrale der deutschen Medienlandschaft.“ (Dok und Medienkunstfest Kassel 2016)

In der dpa-Zentrale besteht die Welt aus Bildschirmen. BBC, Al-Jazeera, Reuters. Aus der Meldung wird eine Meldung wird eine Meldung. Und jetzt ist daraus ein starker Film geworden, der zum Pflichtprogramm an Journalistenschule werden sollte.“ (Michael Meyen, 12.5.2016)
Festivals:
Deutscher Wettbewerb Dok.Fest München 2016, Dokfest Kassel 2016
Bild: 2k, 1,85:1
Format: DCP
Ton: 5.1
Länge: 83 Min.